Gemalto Studie: Datenkontrolle in der Cloud für viele Unternehmen schwierig

Weiterhin Zulauf bei cloud-basierten Diensten - Datensicherheit zu selten gewährleistet

Das Arbeiten in der Cloud findet bei Unternehmen zunehmend Verbreitung - doch wie steht es um den Schutz und die Kontrolle der sensiblen Unternehmensdaten? Die im Auftrag von Gemalto durchgeführte Studie "The 2016 Global Cloud Data Security Study" findet aktuelle Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema Cloud Computing.

Cloud-Computing wird immer wichtiger

Die Bedeutung dieses Themenbereiches spiegelt sich auch in den Antworten der 3.476 befragten IT-Manager und -Sicherheitsverantwortlichen wider: 73 Prozent der Befragten ordnen Cloud-basierte Services und Plattformen als sehr relevant für ihre unternehmerischen Tätigkeiten ein. Analog dazu werden diese Dienste auch zunehmend häufiger für die Speicherung von Unternehmensdaten verwendet. So speichern 62 Prozent der Unternehmen Kundeninformationen in der Cloud - im Jahr 2014 waren es noch 53 Prozent.

Unvorsichtiger Umgang mit Daten in der Cloud

Zugleich wird der Schutz der Daten in der Cloud von der Mehrheit der Unternehmen als schwierig eingestuft (54 Prozent), wenngleich auch nicht mehr von so vielen wie noch im Jahr 2014 (60 Prozent). Dafür bleibt das Identitätsmanagement weiterhin ein großes Thema, bei dem 67 Prozent der Befragten sagen, dass dieses in der Cloud schwerer umzusetzen ist als On-Premise.

Knapp die Hälfte der Unternehmen (45 Prozent) nutzt dafür keine Multifaktorauthentifizierung, um Cloud-Zugänge von Mitarbeitern und Dritten zu überwachen. Dezufolge setzt die Mehrheit der Unternehmen Unternehmen noch immer auf Passwörter und Nutzernamen, um Identitäten zu verifizieren. 58 Prozent der Umfrageteilnehmer sagen, dass Dritte auf ihre Daten in der Cloud zugreifen können.

Die passende Einschätzung zum letztgenannten Punkt wird gleich mitgeliefert: 56 Prozent der Befragten finden, dass ihr Unternehmen sensible Informationen in der Cloud zu sorglos mit Geschäftspartnern, Auftragnehmern oder Händlern teilt.

In dieser Infografik finden Sie die wichtigsten Ergebnisse der Studie anschaulich aufbereitet.
Sie möchten die komplette Studie lesen? Dann folgen Sie diesem Link.