Imperva verkündet Partnerschaft mit Infinigate

Mit dem Zusammenschluss wird Imperva den Ausbau des Wachstums und eine Erweiterung der Präsenz in der DACH-Region fokussieren.

Imperva, Inc. (NASDAQ: IMPV), das Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, geschäftskritische Daten in der Cloud und im Datacenter zu schützen, hat heute Infinigate als weiteren Distributor für Deutschland, Österreich und die Schweiz vorgestellt. Ziel der Partnerschaft ist es, die Vertriebskanäle in der DACH-Region weiter auszubauen und zugleich die Channel-Strategie sowie Präsenz von Imperva in diesen Ländern nachhaltig zu stärken. 

Die hochinnovativen Produkte von Imperva aus der Incapsula- und SecureSphere-Serie sind die Eckpfeiler jeder Sicherheitsstrategie im Cloud Computing sowie im Big Data- und IoT-Umfeld. „Imperva ist ein reines Channel-Unternehmen und mit Infinigate haben wir einen weiteren bedeutenden Distributionspartner gewonnen. Zusammen werden wir unsere Präsenz in den Zielmärkten Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich weiter ausbauen und zusätzliche Reseller-Partnerschaften schließen“, erklärt Karl Altmann, Area Vice President der DACH-Region bei Imperva. Mit Infinigate als zusätzlichen Partner sieht sich der Anbieter von Cybersicherheitslösungen bestens positioniert, um den wachsenden Bedarf von Unternehmen, die ihre wertvollen Daten cloudbasiert oder mithilfe von On-Premise- sowie Hybridlösungen schützen möchten, zu adressieren.  

„Die Ergänzung unseres Portfolios um die Lösungen von Imperva deckt die zunehmenden Anforderungen unserer Partner an  komplexe Lösungen im Cloud und IoT-Umfeld ideal ab.“ So Andreas Bechtold – Geschäftsführer Infinigate Deutschland. „Dies bestätigt nicht zuletzt die Positionierung im Gartner Quadranten für Web Application Firewalls. Mit Imperva haben Partner ein erstklassiges Portfolio, umfangreiche Security-Konzepte im Enterprise- und Mittelstand umzusetzen.“